Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Glaubensansichten

Einem anderen die Fähigkeit, die Geister zu unterscheiden

13. November 2021, 05:44am

Veröffentlicht von Manfred Lobstein

Die Besessenen werden geheilt (Matthäus 8:28-34)
(Bild: Quelle)

Paulus belehrt die Mitglieder in Korinth in seinem ersten Schreiben an sie über die verschiedenen Gnadengaben des einen Geistes die der Herr den Menschen zuteil werden lässt, und schreibt u. a.: „… einem anderen die Fähigkeit, die Geister zu unterscheiden, ...“ (1. Korinther 12:10).

Einem anderen die Fähigkeit, die Geister zu unterscheiden. Das impliziert, dass es unterschiedliche Arten von Geistern geben muss, und es die Gabe gibt, sie zu unterscheiden.

  • Im Brief an die Hebräer wird eine Art Geister beschrieben, nämlich „… dienende Geister, ausgesandt, um denen zu helfen, die das Heil erben sollen?“ (Hebräer 1:14). Hierbei handelt es sich offensichtlich um eine Art von `guten Geistern´.
  • Eine weitere Art wird in der Apostelgeschichte erwähnt: „Sogar seine Schweißbinden und Tücher, die er auf der Haut getragen hatte, nahm man weg und legte sie den Kranken auf; da wichen die Krankheiten und die bösen Geister fuhren aus.“ (Apostelgeschichte 19:12).

Joseph Smith, der Prophet der Wiederherstellung, hat in einer Belehrung am 9. Februar 1841 zum Ausdruck gebracht: „Es gibt zwei Arten von Wesen im Himmel, und zwar: Engel, bei denen es sich um Auferstandene handelt und die einen Körper aus Fleisch und Gebein haben – 2 Jesus beispielsweise hat gesagt: Fasst mich an und seht; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Gebein, wie ihr seht, dass ich habe. 3 Zweitens: die Geister gerechter Menschen, die vollkommen gemacht sind – solche, die noch nicht auferstanden sind, aber die gleiche Herrlichkeit ererben.“ (Lehre und Bündnisse 129:1-3). In den nächsten Versen lehrt er, wie diese Arten unterschieden werden können. Ein Engel, der eine Botschaft des Herrn überbringen soll, wird einem auf Aufforderung seine Hand reichen und man wird sie fühlen (Lehre und Bündnisse 129:5). Ein noch nicht auferstandener Geist, mit einer Botschaft von Gott, wird der Aufforderung nicht nachkommen (Lehre und Bündnisse 129:6-7). Handelt es sich aber um einen bösen Geist, wird er die Hand reichen und man wird nichts spüren! (Lehre und Bündnisse 129:8). Ich lerne, sollte ich mal in die Situation kommen, von einem Geist besucht zu werden, kann ich mit diesen `drei Schlüsseln´ erkennen, um welche Art von Geist es sich handelt. Zu diesen Überlegungen wurde ich angeregt durch den Artikel:  “When We Obtain Any Blessing it is from God”.

Welche Arten von Geistern sind dir bekannt?

findechristus.org

Kommentiere diesen Post