Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Glaubensansichten

Denn nach der Auferstehung heiratet man nicht

15. November 2021, 06:28am

Veröffentlicht von Manfred Lobstein

(Bild: Quelle)

Denn nach der Auferstehung heiratet man nicht, noch wird man geheiratet, sondern die Menschen sind wie Engel im Himmel.“ (Matthäus 22:30).

Denn nach der Auferstehung heiratet man nicht. Es ging um die Frage nach der Auferstehung der Verstorbenen. Die Sadduzäer glaubten an kein Leben nach dem Tod, an keine Auferstehung, und stellten nun Jesus Christus die Frage, wessen Mann eine Frau gehören würde, die nacheinander sieben Männer geheiratet hatte, die jeweils verstarben, als Letzte auch sie (Matthäus 22:23-28). Jesus sagte ihnen, dass sich die Schrift nicht verstehen würden und gibt die Erklärung im obigen Vers ab.

Das ist doch das, was alle christliche Kirchen predigen, eine Ehe im Jenseits existiert nicht, Familien enden mit dem Tode. Kirchliche Ehen werden seit 1508 mit den Worten geschlossen: „Bis dass der Tod euch scheidet“. Alle christliche Kirchen? Nein, eine benutzt eine andere Formel. Ja, auch diese eine Kirche kennt das Wort Gottes, dass Ehen nicht im Himmel geschlossen werden. Hier auf Erden ist der Platz und die Zeit dafür, sich darauf vorzubereiten, Gott zu begegnen (Alma 34:32-33). Die Zeit Ehen zu schließen ist also in diesem Leben, aber nicht `bis dass der Tod euch scheidet´, sondern `für alle Zeit und Ewigkeit´! Christus bekräftigte, dass Paare, die Gott verehelicht hat, der Mensch nicht trennen sollte (Matthäus 19:4-6). Weiter antwortete der Herr auf die Frage der Pharisäer, warum hat denn dann „… Mose vorgeschrieben, der Frau eine Scheidungsurkunde zu geben und sie aus der Ehe zu entlassen?“, dass dies nur aufgrund von Hartherzigkeit zustande kam, und dies am Anfang nicht so vorgesehen war (Matthäus 19:7-8). Ich lerne, die Ehe, die Gott für uns vorgesehen hat, wird hier auf Erden geschlossen, und zwar entsprechend den Landesgesetzen, aber vor allem mit der Vollmacht des Priestertums Gottes in seinem Haus für alle Zeit und Ewigkeit´ (Matthäus 16:19; Helaman 10:7).

Wie verstehst du die Aussage, dass man nach der Auferstehung nicht mehr heiraten kann?

findechristus.org

Kommentiere diesen Post