Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Glaubensansichten

[Die] Anderen, die, … dieses Volk zerstreuen werden, und dieses Volk wird unter ihnen für nichts gezählt werden

15. Juni 2020, 05:15am

Veröffentlicht von Manfred Lobstein

Joseph Smith predigt Indianern
(Bild: Quelle)

und auch, dass eine Kenntnis von dem allen an den Überrest dieses Volkes gelangen muss und auch zu den Anderen, die, wie der Herr gesagt hat, dieses Volk zerstreuen werden, und dieses Volk wird unter ihnen für nichts gezählt werden –, darum schreibe ich einen kurzen Auszug nieder, denn ich wage nicht, von dem, was ich gesehen habe, einen vollen Bericht zu geben, wegen des Gebotes, das ich empfangen habe, und auch, damit ihr euch wegen der Schlechtigkeit dieses Volkes nicht allzu sehr grämt.“ (Mormon 5:9).

[Die] Anderen, die, … dieses Volk zerstreuen werden, und dieses Volk wird unter ihnen für nichts gezählt werden. Noch einmal denselben Vers wie gestern, aber heute unter einem anderen Gesichtspunkt. Mormon prophezeit hier, dass `die Anderen´, die überlebenden Nachkommen derjenigen, die die Nephiten immer verfolgt und schließlich vollständig vernichtet haben (Mormon 8:2-3), und sie wurden Lamaniten genannt (Mormon 1:9), zerstreuen werden, und dass sie für sie `nichts zählen´ würden.

Zumindest ab der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus (1492) wissen wir, dass die Ureinwohner, die indigenen Völker, von europäischen Einwanderern verfolgt, als minderwertig erachtet und auf dem Kontinent zerstreut wurden. Noch heute wird, insbesondere die indigene Bevölkerung Südamerikas, mittels Brandrodung aus ihrem Lebensraum verjagt und ihrer Lebensgrundlage beraubt. Auch in Nordamerika gab es ab 1600 bis ins zwanzigste Jahrhundert hinein einen Verdrängungsprozess, sodass die indigenen Volksgruppen der Indianer in die Minderheit gerieten. Mit der Wiederherstellung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage im Jahre 1830, in dem übrigens die amerikanische Regierung ein Gesetz zur Vertreibung der Indianer verabschiedete, haben sich sowohl die Kirchenführer, als auch die Mitglieder, um ein gutes Verhältnis zu den Indianern bemüht und ihnen versucht, auf Grundlage des Buches Mormon, ihnen ihre Herkunft und ihre ihnen von Gott gemachten Verheißungen nahezubringen (Lehre und Bündnisse 28:8; mehr zu den Indianern erfährst du hier und hier zu den Lamaniten).

Wie verstehst du das, dass die `Anderen´ die Überreste seines Volkes `zerstreuen´ und `für nichts zählen´ würden?

Kommentiere diesen Post